Spurkranzschmieranlage


Direkt zum Seiteninhalt

Kurze Kurve

Beschreibung

zurück

Kurze Kurve
Nachfolgende Skizze zeigt Ansicht der Kurvenschmierung im
Fall 2.
Bei
NIEDRIGEN Fahrtgeschwindigkeiten, weniger 20 km/h, und/beziehungsweise bei Kurvenradien weniger 50m, zum Beispiel beim Durchfahren einer Rechtskurve auf Rillenschiene sind jeweilige Spurmaßseitenflanken siehe nachfolgende Skizze, sowie jeweilige Stichmaßseitenflanken siehe nachfolgende Skizze, bedingt durch sich vollziehenden SPIESSGANG und wirkender AXIALSCHUBKRÄFTE, des (mindestens) zweiachsigen Drehgestells beziehungsweise Schienenfahrzeuges, während Kurvenfahrt, zu schmieren. Spurmaßseitenflanken der Spurkränze haben in solcher Kurvenfahrt das Bestreben zu KLETTERN.
Deutlich aufgezeigt sind
DIEJENIGEN Spurmaßseitenflanken beziehungsweise Stichmaßseitenflanken des Spurkranzes die AN, und jene, die NICHT AN, Spurmaßseitenflanken der Schienen beziehungsweise Beischienenseitenflanken anliegen.

                                                
                                        Skizze                                                                                      Animation

In Kurvenfahrten
grundsätzlich nur diejenigen Spurmaßseitenflanken beziehungsweise Stichmaßseitenflanken der Spurkränze der Radreifen schmieren, die aufgrund wirkender Axialschub- beziehungsweise Fliehkräfte TATSÄCHLICH an Spurmaßseitenflanken der Schienen beziehungsweise Beischienenseitenflanken ANliegen, denn NUR DANN besteht Schmierbedarf und der gewünschte Effekt inform Verschleißminderung, wird erreicht.

weiter






[Druckversion]                               [Download]

Spurkranz schmierung | Aggregat | Diaschau | Bildergallerie | Beschreibung | Ventil Düse | Kontakt | Impressum | . | Düse D 0,2 | Broschüre | . | Unikat | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü